Wirtschaft und Management – Skandale und Affären mit Erpressung

Es geht um Macht, Ruhm, Geld und Ansehen. Der Druck ist enorm und gekämpft wird mit legalen aber auch illegalen Mitteln. Skandale und Affären mit schweren Rufschädigungen sind die Folge.

ManagerSOS – Notruf für Manager und Führungskräfte

Die Anrufer wirken nervös. „ Ich bin in meiner Firma in einer brenzligen Situation und weiß nicht mehr weiter, kann ich mir sicher sein das das was ich ihnen erzähle auch diskret behandelt wird?“ Derartige Anrufe gehören bereits seit mehr als 10 Jahren zur Routine. Sie beraten und agieren aus dem Dunkel heraus, hören zu, geben Hilfestellungen und bieten falls gewünscht auch praktische Hilfe an. Es geht um Intrigen, Machtspiele bis hin zu handfesten Bedrohungen und Erpressungen die nach Möglichkeit nicht an die Öffentlichkeit gelangen sollen. Die Angst das Reputationsverlust, Rufschädigungen sowie Skandalen und Affären noch größere Schäden anrichten sitzt tief.

Intriganten und Angreifer haben viele Gesichter. Freunde, Kollegen, Konkurrenten oder Mitbewerber, Mitarbeiter, Geschäftspartner, Ex Partner oder aus dem eigenen aktuelle familiären Umfeld. Motiv sind meist Rache und Geld. Die Folgen sind Geschäftsschädigung sowie die Vernichtung privater und beruflicher Existenzen ohne das die Opfer sich wehren können.

Sex Affären am Arbeitsplatz, Geheimnisse, kriminelle Machenschaften, berufliche oder private Verfehlungen. Es gibt tausend Möglichkeiten Manager und Führungskräfte zu erpressen. Hilfreich dabei, aus Sicht der Täter, ist der allzu sorglose Umgang mit vertraulichen Informationen im Kunden- und Kollegenkreis. Öffentliche Prahlerei der beruflich-sexuellen Affären, Smalltalk, welcher Kunde wann und wo über den Tisch gezogen wurde oder Betriebs- und Geschäftsinternas die aus einer Bierlaune heraus im nicht ganz nüchternen Zustand im Freundeskreis oder in der Stammkneipe preisgegeben werden sind wichtige Informationen um das spätere Opfer in Schwierigkeiten zu bringen.

Viele Unternehmer, Manager und Führungskräfte werden dabei unter Vorgabe falsch verstandener Freundschaft und Vertrauensverhältnissen systematisch über einen längeren Zeitraum ausspioniert. Die Täter sorgen für einen dosiert eingefädelten Informationsfluss um intime Details Stück für Stück ans Tageslicht zu befördern ohne dass der Betroffene böse Absichten erahnt. Informationen über Probleme oder Verfehlungen in der Familie oder im Arbeitsbereich sind oftmals das Startsignal für Erpressungs.- und Bedrohungsszenarien. Die Angreifer graben die “Leichen im Keller aus“. Private und berufliche Fehltritte, Fotos, Videos, Emails und Chat Protokolle. Alles was eben brauchbar erscheint.

Die Opfer sind zumeist gut betuchte, leitende Angestellte, Rechtsanwälte, Ärzte, Manager und Führungskräfte, Unternehmer, hier ist nämlich am meisten zu holen. Aber auch der ganz normale Bürger kann ins Visier solcher Machenschaften geraten. Es passiert täglich und doch kommen die meisten Straftaten nicht ans Tageslicht. Die Opfer befürchten Rufmord, Bedrohung und Erpressung bis hin zur völligen Vernichtung der familiären Struktur. Ganze Banden aber auch Einzeltäter haben sich darauf spezialisiert, genau diese Klientel als Erpressungsopfer auszusuchen. Dabei werden Einträge, persönliche Daten und Angaben als Druckmittel gegen das Opfer benutzt, um die Opfer zu erpressen und ggf. auch zu bedrohen.

Den Tätern geht es dabei in erster Linie um Geld. Angst, dass die Opfer zur Polizei gehen, ist aus Tätersicht nicht zu befürchten, zumal die Kundschaft jeden Preis bezahlen würde, um die berufliche und familiäre Reputation zu schützen. Damit sind die Betroffenen den Tätern hoffnungslos ausgeliefert. Je mehr Verfehlungen aufgedeckt werden, umso reizvoller ist es, die Kundschaft systematisch auszuspionieren. Je mehr man weiß, umso leichter lässt sich das Erpressungsszenario fortführen. Drohungen, diese intimen Daten an die Familie, Ehefrau und den Arbeitgebern weiterzugeben, oder die Datensammlungen im Internet zu verbreiten, verfehlen selten ihre Wirkung. Die Betroffenen bezahlen dabei oft große Mengen Bargeld, die bei einmaliger Zahlung immer wieder gefordert werden. Eine Spirale, aus der die Opfer nicht mehr heraus kommen und schon so manchen sogar bis in den Suizid getrieben haben.

Aus Scham wenden sich die Wenigsten an die Polizei, obwohl dies eigentlich dringend zu empfehlen sei. Doch die Polizei einzuschalten heißt aus Opfersicht einen Offenbarungseid abzugeben und die kleinen dunklen Geheimnisse preisgeben zu müssen. Skandale und Affären auf die die Medien nur warten.
Hochleistungen und Druck im Management und Chefetagen bestätigen die These: „ Es ist besser ein Problem zu lösen als ein Leben lang damit zu leben.“

Mehr zum Thema Wirtschaft und Management – Skandale und Affären mit Erpressung hier: https://www.wiwo.de/erfolg/management/der-fall-klaus-kleinfeld-wie-sich-manager-gegen-erpressung-wehren/19694942.html

Ansprechpartner der Detektei und Wirtschaftsdetektei ManagerSOS  und Mr. Black finden sie im gesamten Bundesgebiet – Österreich – Schweiz u. a. in:  Frankfurt am Main – Hamburg – Berlin – München – Stuttgart – Köln – Düsseldorf – Hannover –  Bremen – Leipzig – Dresden – Augsburg – Nürnberg – Ingolstadt – Regensburg – Passau – Kempten –  Rosenheim – Garmisch Partenkirchen – Berchtesgaden – Erfurt –Magdeburg – Halle Saale – Chemnitz – Jena – Gera – Cottbus – Potsdam – Brandenburg – Frankfurt Oder – Rostock – Schwerin -Stralsund – Kiel – Lübeck – Flensburg – Bremerhaven – Oldenburg – Paderborn – Münster – Braunschweig – Hildesheim – Göttingen – Kassel – Fulda – Offenbach – Mainz – Wiesbaden – Mannheim – Heidelberg – Darmstadt – Ludwigshafen – Konstanz – Heilbronn – Pforzheim – Singen – Friedrichshafen – Baden Baden – Freiburg im Breisgau –  Saarbrücken –   Trier – Worms –   Kaiserslautern – Bonn – Koblenz – Essen – Bochum – Dortmund – Wuppertal – Aachen – Mönchengladbach – Hamm –Herne – Solingen – Osnabrück – Bielefeld – Leverkusen – Duisburg – Bottrop – Witten – Oberhausen – Recklinghausen –  Hagen – Mülheim an der Ruhr – Ulm – Tübingen – Wilhelmshaven – Moers – Ammersee – Bodensee – Starnberger See – Chiemsee –Tegernsee – Basel – Genf – Zürich – Bern – Sankt Gallen – Luzern – Zug – Sankt Moritz – Wien –  Salzburg – Graz –  Innsbruck –   Ischgl –  Kitzbühl  – Asien – Südostasien – Thailand – Philippinen – Vietnam – Kambodscha – China – Japan – Südkorea – Singapur – Malaysia – Indonesien – Indien – Sri Lanka – Myanmar – Taiwan 

Detektei und Wirtschaftsdetektei ManagerSOS – Detektiv international – Wir ermitteln national und international. Privatermittlungen und Wirtschaftsermittlungen durch erfahrene Detektive, Privatdetektive und Wirtschaftsdetektive weltweit. Netzwerkpartner u. a.wie www.themr.black  – Hotline: +49 (0) 700 / 977 977 77 (0,12 €/min. TZ| 0,06 €/min. NZ) Bereitschaftsdienst: +49(0)151/227 396 01 (Normale Handykosten) Diensthabender für dringende Fälle: Leiter Flug.- und Einsatzbereitschaft direkt: 0049 (0) 175 4531436.  Agency themr.black  Telefonnummer: +49 (0) 175 622 68 99 – Kostenloser Rückrufservice – Hinweise: Ortsangaben weisen nicht auf Büros, sondern nur auf mögliche Einsatzorte und Einsatzländer hin!!
E-Mail: hilfe@detektiv.international.de

2018-12-08T09:45:50+00:00

Leave A Comment